Abnahmegutachten

 
Eine PV-Anlage ist fertig gestellt und kann ans Netz gehen und ihren Strom einspeisen bzw. Geld verdienen. Die Planung ist reichlich  durchdacht gewesen und die Anlage wurde ordnungsgemäß montiert... Davon gehen zumindest die meisten Anlagenbesitzer und -betreiber aus. Aber entspricht dies auch der Realität?

           

Die von uns durchgeführten Prüfungen decken mögliche Mängel bei der Planung, der Ausführung der  Baumaßnahmen und auch Produktionsfehler, z.B. in einzelnen Modulen auf.

Das frühzeitige Erkennen und Beheben dieser Mängel ermöglicht einen zuverlässigen Anlagenbetrieb, auch über die Garantiezeit hinaus.

Einer der wichtigsten Aufgaben ist die visuelle Überprüfung der Photovoltaikanlage mit Hilfe der „In  Augenscheinnahme“. Es wird der Gesamtaufbau der Photovoltaikanlage, die Dokumentation, die  Leitungsführung und die Auswahl der elektrischen Betriebsmittel gesichtet. Unter anderem werden die DIN VDE 0100 Teil 712 und die entsprechenden Teile der DINVDE 0100 untersucht. Zusätzlich wird die  Eignung der Komponenten in Bezug auf den Einsatzort (UV-Beständigkeit, Temperaturbeständigkeit der Komponenten, Abstand der Wechselrichter, Strangsicherung) überprüft. 


Eine Überprüfung nach RAL GZ 966 kann erfolgen, insofern der Vertrag nach RAL abgeschlossen wurde. Eine Überprüfung nach VdS 3145 kann  erforderlich sein, wenn die Versicherung dies vorschreibt.

 

TÜV_Radisch-Siebert

Joomla templates by Joomlashine